Hier bitte gewünschtes Portal auswählen:
Sie befinden sich am Portal
Naturfreunde Österreich | Alpinistengilde

Naturfreunde Österreich | Alpinistengilde
Martin Edlinger
Viktoriagasse 6
1150 Wien
Tel: 01/892 35 34-34
Email: martin.edlinger@naturfreunde.at

NATURFREUNDE TIPPS

Erdbebenhilfe für Nepal - bitte unterstütze uns dabei mit deiner Spende!

127586_th_2.jpg
Bereits seit 2 Jahren sind die Naturfreunde NÖ gemeinsam mit der Hilfsorganisation Children of the Mountain in Nepal (Bergdorf Tandrang) tätig, um den Menschen dort zu helfen. Jetzt, nach der Erdbebenkatastrophe soll diese Hilfe verstärkt und erweitert werden.

In memoriam Sepp Larch, Erstbesteiger des Gasherbrum II

SeppLarchklein.jpg_1.jpg
Mit großer Betroffenheit geben die Naturfreunde Österreich bekannt, dass Sepp Larch, Erstbesteiger des Gasherbrum II und Alpinistengilde-Mitglied, am 7.10.2011 im Alter von 81 Jahren in Weyer verstorben ist.

Richtlinien für die Alpinistengilde der Naturfreunde Österreich

DSCN0141.jpg
Die Alpinistengilde ist eine selbständige Fachgruppe innerhalb der Arbeitsgemeinschaft Bergsteigen des Gesamtvereines Naturfreunde Österreich. In ihr sollen alle jene Mitglieder erfaßt werden, die überdurchschnittliche alpine Leistungen erbringen.

Ansuchen um Aufnahme in die Alpinistengilde

Aufstieg-zum-Sumna-La-1-May.jpg
Wenn auch Sie großartige, bergsteigerische Leistungen erbracht haben und Sie gerne in die Alpinistengilde aufgenommen werden möchten, so finden Sie hier zum Downloaden das erforderliche Ansuchen.
Otto-Harrer.jpg
Otto Harrer (links) mit seinem Freund und Bergkameraden Toni Rumpl am Gipfel des Gasherbrum II. Der weiße Glücksschal darf bei Expeditionen nicht fehlen!
© privat

DOWNLOADS

Expedition zum Gasherbrum II

Trotz körperlicher Einschränkung gelangte DI Dr. Otto Harrer aus eigener Kraft auf den Gipfel des 8034 m hohen Gasherbrum II.

Am 14. Juli 2011 ging DI Dr. Otto Harrer, dem Vorsitzenden der Naturfreunde Breitenau am Hochlantsch, sein größter Wunsch in Erfüllung. Trotz seiner körperlichen Einschränkung gelangte er aus eigener Kraft auf den Gipfel des 8034 m hohen Gasherbrum II.

 

Die Naturfreunde Österreich gratulieren dem Mitglied der Naturfreunde-Alpinistengilde zu dieser außergewöhnlichen Leistung sehr herzlich!

 

Der heute 49-Jährige kam als sogenanntes Contergankind zur Welt – ihm fehlen beide Unterarme. Doch diese Behinderung hat Otto nie davon abgehalten, auch in den Bergen unterwegs zu sein. Er will keine Sonderbehandlung, und am Berg ist ja auch jeder für sich selbst verantwortlich. Am Seil hat er eine eigene Technik entwickelt, und er weiß genau, wie viel er sich zumuten kann.

 

Auch in Zukunft werden die Berge Otto in ihren Bann ziehen, und er schmiedet bereits die nächsten Pläne fürs Höhenbergsteigen.